Willkommen beim ART Düsseldorf

Das war der krönende Abschluß einer tollen Saison. Am letzten Spieltag der Bezirksliga bezwang unsere männliche U20 im Spitzenspiel den letztjährigen Meister TV Rheydt und sicherte sich damit die Bezirksligameisterschaft.

vLnR: Markus, Andreas, Juan, Justus, Lukas, Roman, Felix, Sebastian, Florian, Jens

Nachdem sich die Truppe um Trainer Andreas Remke im Nachholspiel gegen den Tabellendritten Volleys Solingen mit 2:1 zum Sieg gezittert hatte, kam es am letzten Spieltag in eigener Halle zum Showdown. Da beide Teams sich souverän mit 2:0 gegen den Tabellenletzten TB Werden durchsetzen konnten, war klar: das letzte Spiel der Saison war ein reinrassiges Finale. Zwar hatte der ART erst einmal in dieser Sasion verloren, am 2. Spieltag eben gegen Rheydt, doch sprach das Satzverhältnis für den TV Rheydt, die mit 2 Punkten Rückstand es also auch selbst in der Hand hatten.

"Unsere Vorbereitung war durch das Abitur sehr eingeschränkt, ich wußte nicht, wo meine Mannschaft steht.", meinte Trainer Remke hinterher.

Von Beginn an begann unsere Mannschaft konzentriert. Gute Aufschläge, ein starker Block und tolle Angriffe zogen den Rheydtern im ersten Satz schnell den Zahn. Über 10:5 ging der ART mit 17:12 in Front, ehe Rheydt sich etwas fing. Doch diesen Vorsprung liess sich die junge Truppe um Kapitän Roman Schumacher nicht mehr nehmen. 25:20 endete der erste Satz zu unseren Gunsten.

Satz 2 begann enger. Rheydt drehte jetzt auch auf und so kam ein richtig gutes Volleyballspiel zustande, das die Zuschauer in der Halle immer wieder mitriß. Bis zum 15:15 gelang es keinem Team, sich abzusetzen. Doch dann griff eine unserer stärksten Waffen, der Block. Vorallem die Mittelblocker Sebastian Dietrich und Jens Remke schafften immer wieder direkte Punkte und auch der Angriff über Zuspieler Lukas Wrobel wurde immer besser. Punkt für Punkt setzte sich das Team ab und hatte beim Stand von 24:19 auch den ersten Matchball. Dieser ging zwar knapp ins aus, aber schon einen Ballwechsel später beendete Aussenangreifer Juan Borja mit einem gezielten Schlag den Satz. Der Pfiff des Schiedsrichters ging im allgemeinen Jubel förmlich unter.

"Ich bin total Stolz auf meine Jungs, sie haben sich in dieser Saison noch mal stark verbessert.", freute sich der Trainer nach dem Spiel.

In der nächsten Saison müssen mindestens 3 Spieler ersetzt werden, doch wir sind sicher, wieder eine schlagkräftige Mannschaft in der U20 auf die Beine zu stellen.

Es spielten: Lukas Wrobel, Felix Röder, Roman Schumacher, Justus Schalhorn, Florian Pöstges, Jens Remke, Sebastian Dietrich, Juan Borja Zambrano

Go to top