Willkommen beim ART Düsseldorf

Nach dem geglückten Saisonstart in Bedburg Hau, mit dem ersten Auswärtssieg, durften die ART Volleyballer nun zu ihrem zweiten Saisonspiel erneut in der Ferne antreten. Was nach einer normalen Spielplanansetzung aussieht, bedeutete für die Düsseldorfer 4 Spielfreie Wochen.

Die Zeit hat Trainer Thomas Tauscher mit seiner Mannschaft ausgiebig genutzt um viel an bestehenden Defiziten zu arbeiten. Die Arbeit sollte nun im Nachbarschaftsduell mit dem Hildener AT Früchte tragen.

Im Ersten Satz konnte man die Arbeit deutlich erkennen, überlegen in Block und Feldverteidigung gelang ein souveräner Satzgewinn. Immer wieder gelang es dem Gastgeber durch ein starkes Blockspiel die Punkte abzuringen. Mit der Sicherheit des gewonnenen Satz sollte der zweite Durchgang reine Formsache werden, doch im Volleyball kann einiges anders laufen als man sich das nach einem gewonnenen Satz vorstellen mag.

Hilden legte nach, spielte überlegter und bereitete den ART Mannen deutlich Probleme.

Der Spielaufbau beim ART war nicht mehr konstant, die Angriffe nicht konsequent und es schlichen sich einige technische Fehler im Spiel ein.  So war es ein leichtes für die Hildener in das Spiel zurückzufinden. Der zweite Satz war so ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, es musste in der Satzentscheidung in die Verlängerung gehen, hier war es das Glück des Tüchtigen und die ART Volleyballer konnten mit 28- 26  auch Satz zwei gewinnen und so 2: 0 in Führung gehen.

Doch gewonnen war das Spiel noch lange nicht, Hilden hatte gemerkt, dass mehr geht und wollte sich trotz der zwei Sätzen Rückstand nicht aufgeben. Druckvoller im Aufschlag gelang es dem Gastgeber direkt Druck auf den ART auszuüben und zwang die Angreifer der Tauscher Sechs zu überhasteten Aktionen und Fehlern. Einen kleinen Vorsprung konnten die Gastgeber bis ins Finale des Satzes retten. Zum Ausgleich 24: 24 war der dritte Satz wieder ausgeglichen und die Düsseldorfer nur noch 2 Punkte von einem Sieg entfernt. Doch Fehler im Angriff und in der Annahme bescherten den Hildenern den ersten Satzgewinn der Saison.

Noch waren die 3 Punkte für den ART drin, dafür musste nun der vierte Satz die Entscheidung bringen. Ruhe aber war in dem Spiel nicht mehr vorhanden. Immer wieder gab es hinsichtlich Entscheidungen des Schiedsgerichtes Diskussionen, gerade technisch unsaubere Aktionen führten auf beiden Seiten teilweise zu Unverständnis. Das Spiel hatte nun mehr den Charakter von einem Kampfspiel und Arbeit. Diesen Kampf aber stellten sich die ART Spieler.

Durchgang Vier sollte erneut in die Verlängerung gehen, wieder konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und eine Führung herausspielen. Die Düsseldorfer sahen sich sogar im Verlauf des Satzes 4 Satzbällen gegenüber, die sie alle abwehren konnten. Beim Stand von 31: 30 in der Verlängerung des Satzes konnten die ART Herren ihren ersten Matchball direkt nutzen und verwandeln.

Durch den 3: 1 Sieg bleiben die ART Herren verlustpunktfrei und nach zwei Siegen in zwei Spielen in der Spitzengruppe der VL.

Durch die Herbstferien bedingt sind nun erneut einige spielfreie Wochenenden, weiter geht es für den ART erst am Wochenende 24. / 25. 10 und dann direkt mit einem Doppelspieltag

Samstag geht es gegen AVC Köln und am Sonntag steht das Nachholspiel gegen den TuB Bocholt an.  Beide Spiele sind Heimspiele und über zahlreiche Unterstützung würden die ART Volleyballer sich sehr freuen.

Go to top