Willkommen beim ART Düsseldorf

Die Chance in der Tabelle noch nach oben zu rutschen war bereits vor dem Spieltag sehr gering, nach dem Spieltag, welcher der vorletzte war, jedoch auch rechnerisch nicht mehr möglich. So war das letzte Heimspiel der Saison 2015/ 2016 der ART II Herren auch nicht viel mehr als das Auslaufen einer überwiegend sehr erfolgreichen Saison.

Die Gäste aus Verberg, die bereits die Klasse gesichert haben, reisten bereits lediglich mit einem Minikader nach Düsseldorf, wichtigster Bestandteil der Gästemannschaft war der Kasten Kaltgetränk nach dem Spiel.

Auf Seiten der Düsseldorfer wollte man sich aber nicht in ein Spiel um nichts begeben, sondern noch einmal zeigen, dass man zu recht oben in der Tabelle steht und mit ein wenig Glück, auch mehr drin gewesen wäre.

Erneut konnte Trainer Thomas Tauscher nicht aus dem Vollen schöpfen, die Liste der Verletzten und nicht einsatzbereiten Spieler ist mittlerweile länger als die Liste der Spieler die ein Trikot trugen. Doch dies kann keine Ausrede sein, in der Qualität der Mannschaft der Düsseldorfer kann dies aufgefangen werden.

So war das Spiel selber keine besondere Herausforderung für die ART II Herren. Schnell war klar, dass es nur einen Sieger geben wird und die Düsseldorfer stellten dies deutlich unter Beweis. Lediglich im zweiten Satz ließ die Konzentration nach und man ermöglichte den Gästen den Satz lange offen zu gestalten.

Das deutliche 3:0 am Ende spiegelt auch so deutlich den Spielverlauf wieder. Düsseldorf war in allen Teilen überlegen und wenn die Konzentration da war, auch die 3 Sätze besser.

Durch die Siege der Konkurrenten an der Tabellenspitze haben die Düsseldorfer Herren nun den 3 Tabellenplatz sicher. Mit Sicherheit ein Erfolg unter den Umständen, dass eine neue Mannschaft mit vielen Neuzugängen zu Beginn der Saison ins Rennen gegangen ist. Dazu die vielen Ausfälle und Verletzungen in der laufenden Saison, resümiert Tauscher unterm Strich doch eine sehr erfolgreiche Saison.

„ Wir haben lediglich 4 Spiele Verloren, leider hat das bereits den Ausschlag gegeben. Eine Niederlage weniger und wir wären da ganz oben. Dennoch muss man die Entwicklung sehen, letztes Jahr die Klasse als Aufsteiger früh sicher gehalten, dieses Jahr oben dabei. Das ist wirklich eine Entwicklung mit der ich sehr zufrieden bin.“ So der Trainer.

Die Saison wird mit dem letzten Spiel am 19.03 beendet werden. Hier treten die ART Herren bei der Spielgemeinschaft Solingen/ Langenfeld an.

Anschließend verabschieden sich die Hallenmannschaften in die lange Sommerpause.

 

Verantwortlich für den Inhalt

Thomas Tauscher

Go to top