Willkommen beim ART Düsseldorf

Liebe Spieler und Spieler-Eltern der HSG Neuss/Düsseldorf,

der ART Düsseldorf hat nach ausführlichen Gesprächen mit den Verantwortlichen des Neusser HV und der Geschäftsführung der Rhein Vikings GmbH und einer anschließenden detaillierten Analyse des Status quo beschlossen zum Ende der laufenden Saison aus der HSG Neuss/Düsseldorf auszutreten. Dazu hat der ART dem Vorstand des Neusser HV die einvernehmliche Auflösung der HSG vorgeschlagen.

Diesem Wunsch möchte der Neusser HV nicht entsprechen und hat alternativ die Hinzunahme des am Ende des vergangenen Jahres von Neusser Seite neu gegründeten Vereins „HC Rhein Vikings Handball Leistungssport e.V.“ in die HSG vorgeschlagen, unmittelbar gekoppelt an den Austritt des ART.

Damit ist der ART einverstanden, was der ART dem Vorstand des Neusser HV mitgeteilt hat. Begleitend hat der ART dem Neusser HV vorgeschlagen, die Übergangsphase des ART Austritts aus der HSG gemeinsam mit dem NHV kooperativ zu gestalten und eine gemeinsame Ansprache an unsere Spieler zu finden. Zusätzlich hat der ART eine zukünftige Kooperation der beiden Vereine NHV und ART, unter Einbeziehung der Rhein Vikings GmbH, vorgeschlagen. Aktuell befinden sich beide Vereine in Abstimmung des formellen Prozederes zum Austritt des ART aus der HSG. Der Vorstand des ART geht davon, dass der Austritt des ART aus der HSG in naher Zukunft vollzogen sein wird.

Über die sehr kurzfristige öffentliche Einladung zum Infoabend der Rhein Vikings GmbH am 22. Januar haben wir uns sehr gewundert. Wir hätten uns über eine persönlichere und längerfristige Einladung gefreut. Weder der Vorstand und die Abteilungsleitung des ART noch der Vorstand der HSG wurden über die Initiative der Geschäftsführung der Rhein Vikings GmbH zu diesem Infoabend informiert und auch nicht in die Vorbereitungen eingebunden. Der ART hätte sich an dieser Stelle ein gemeinsames Auftreten des NHV, des ART und der Rhein Vikings GmbH gewünscht.

Der ART Düsseldorf hat bisher auf eine eigene Darstellung der jüngsten Ereignisse in der Öffentlichkeit verzichtet, um stattdessen die Fortführung des Trainings- und Spielbetriebs unserer Mannschaften unter schwierigen Rahmenbedingungen zu gewährleisten sowie den Fortbestand der Handballtradition im ART Düsseldorf langfristig zu sichern.

Wir haben bereits sehr viele Gespräche mit Mitgliedern der ART Handballabteilung geführt, um über die geplante zukünftige Ausrichtung des ART zu informieren. Diese direkte Art der Kommunikation schätzen wir und werden diese weiter fortsetzen. Daneben werden wir künftig auch die Information von Presse und Öffentlichkeit wieder in eigener Zuständigkeit wahrnehmen.

In Kürze werden wir den Mitgliedern der ART Handballabteilung Gelegenheit bieten, in direkten Sprechstunden Fragen zu stellen und sich weitergehend zu informieren.

Der Jugendhandball, von unseren Kleinsten im E-Jugend Bereich, bis hin zum Leistungssport in den höheren Jugendklassen, stand stets im Zentrum des Interesses beim ART Düsseldorf und so wird es auch in der nächsten Saison wieder sein.

Mit sportlichen Grüßen

Roman Perschke, Abteilungsleiter Handball - ART Düsseldorf

Klaus Wischnitzki,1. Vorsitzender - ART Düsseldorf

Benny Daser, Sportlicher Leiter Handball - ART Düsseldorf (ab Saison 2019/2020)

Go to top